janßen bär partner

Krandelbad Wildeshausen

Daten zum Projekt

Bauvorhabenträger

Stadt Wildeshausen
Am Markt 1
27793 Wildeshausen

Leistung

janßen bär partnerschaft mbB
(vormals: de witt janßen partner)
Planung und Bauleitung

Bauzeit

18 Monate

Fertigstellung

2014

Grundstück

146.300 m²

Bebaute Fläche

1.700 m²

Bruttorauminhalt

15.000 m³

Wasserfläche innen

395 m²


» www.wildeshausen.de

PDF Lade Info-Flyer des Projekts

Beschreibung des Projekts

Krandelbad Wildeshausen

Entwurf und Aufgabenstellung

Unter dem Titel „Alexanderbad“ gewann das Büro djwp 2010 ein dreistufiges VOF-Wettbewerbsverfahren zur Attraktivierung des Hallenfreibades in Wildeshausen. Der Siegerentwurf sah die Grundform einer Ellipse vor, die sich formal aus den regional-zeitgeschichtlichen Spuren des Ortes ableiten läßt und das Bad konzeptuell innerhalb zweier bogenförmiger Wandscheiben organisiert.

Der im weiteren Planungsverlauf überarbeite und geänderte Siegerentwurf vertieft gestalterisch die Wettbewerbsidee der Wandscheibe. Dienende Räume, wie Foyer, Umkleiden und Duschen sowie die Räume für das Bad entwickeln sich zu beiden Seiten entlang dieser Scheibe. Aus landschaftsplanerischer Sicht wurde besonderes Augenmerk auf die bewegte topografische Situation des Ortes gesetzt. Ein Weg der meander-förmig durch eine idealisierte Heidelandschaft gelegt wird, führt hinauf zur Badeebene, die sich auf einem geschosshohem Niveau befindet. Haupterschließung erfolgt über eine Freitreppe, bzw. über eine Aufzugsanlage.

Das Beckenprogramm sieht für das Hallenbad ein 25-m-Becken und ein Multifunktionsbecken vor. Die Schwimmhalle erhält einen lichten, offenen Charakter. Sie ist dreiseitig mit einer Glasfassade umfasst.

Das Hallen- und Freibad soll in zwei Teilabschnitten realisiert werden. In einem ersten Schritt wird der Entwurf für das Hallenbad realisiert. Im weiteren Fortgang erfolgt eine Modernisierung der Außenanlagen und des Außenbeckens.

© jbp   Impressum

Sitemap